Salzburger Sparkasse spendet 3.456,- Euro für KINDER IN GUTEN HÄNDEN

Salzburger Sparkasse spendet 3.456,- Euro für KINDER IN GUTEN HÄNDEN

Da geht noch was, waren sich alle Teilnehmer des Medienkegelturniers einig. Für jeden geworfenen Kegel spendete die Salzburger Sparkasse einen Euro für das Salzburger Tageseltern Zentrum. Journalisten und Medienvertreter aller namhaften Salzburger Zeitungen und Magazine waren eingeladen sich für die gute Sache in Zeug zu legen.                      

„Im Namen des TEZ-Salzburg möchte ich mich bei der Salzburger Sparkasse für ihr Engagement mit Herz und Großzügigkeit bedanken. 3.456,- Euro sind für einen gemeinnützigen Verein wertvolles Kapital, um Weiterbildung und die Strukturen für unsere Tagesmütter/väter zu finanzieren, sagt TEZ-Geschäftsführer Gerhard Pöttler. Weiters bedanken wir uns bei allen Teilnehmern für Ihren tollen Einsatz, so Pöttler weiter.

Seit 29 Jahren steht das TEZ Salzburg für einfühlsame, individuelle und hochwertige Kinderbetreuung im ganzen Bundesland. Gegründet wurde das TEZ 1989 von Dr. Lisa Schirl-Leitgeb (+ 2009), welche sich schon während ihres Psychologiestudiums  intensiv mit den Themen Schwangerschaft, Geburt und Kinder beschäftigte. Bereits 1988 wurde Schirl-Leitgeb vom AMS, von der AK sowie der Stadt Salzburg mit der Planung einer Einrichtung beauftragt, die Betreuungsplätze für Kinder anbieten sollte, um Eltern den Berufseinstieg zu erleichtern und gleichzeitig Arbeitsplätze für Tagesmütter/-väter zu schaffen. Wichtigster Grundsatz des TEZ Salzburg ist bis heute, dass nur sorgfältig ausgewählte und bestens ausgebildete Tageseltern in abgesicherten sozial- und arbeitsrechtlichen Arbeitsverhältnissen stehen und qualitativ hochwertige und flexible Kinderbetreuungsplätze im gesamten Bundesland Salzburg anbieten. Das TEZ versteht sein Angebot als notwendige Ergänzung zu anderen institutionellen Formen der Kinderbetreuung und wird als gemeinnütziger Verein geführt.

Derzeit bieten rund 180 Tagesmütter/-väter im Bundesland Salzburg Betreuungsplätze für Kinder vom Babyalter bis zu 16 Jahren an. Durch dieses Betreuungsangebot wird zahlreichen Eltern der Wiedereinstieg in das Berufsleben ermöglicht.

„Wir legen Wert auf Professionalität unserer MitarbeiterInnen durch Ausbildung, laufende Weiterbildungsmaßnahmen und fachliche Begleitung“, betont TEZ Geschäftsführer Dr. Gerhard Pöttler. Die Aufgaben von Tageseltern sind umfassend. So werden Kinder in deren  Haushalt betreut und umsorgt. Kinder nehmen am Tagesablauf teil und erledigen Schulaufgaben und erleben Freizeit auf Ausflügen oder im Spiel – genauso wie zu Hause.

Das TEZ Salzburg organisiert Ausbildung, Vermittlung und Begleitung der Tageseltern. Dazu sucht das TEZ auch laufend neue Tagesmütter/väter.

Fotos: Wildbild